Wettervorhersage auf Wetterleitstelle.de

aktuelle Wettervorhersage für Deutschland

01/18/2018 06:09 AM
Wettervorhersage für Baden-Württemberg

Im Bergland anhaltender Schneefall. Hier Sturmböen, tagsüber auch im Flachland. Bis zum Abend einzelne Gewitter.Heute Vormittag ziehen öfter Regen- und Schneeschauer durch.
Im Tagesverlauf sinkt die Schneefallgrenze bis in mittlere Lagen.
Im Bergland bleibt es bedeckt mit anhaltendem, teils starkem Schneefall. Abseits davon kommt es bei wechselnder Bewölkung zu Regen-, Graupel- und Schneeschauern, die zu vorübergehender Glätte bis ins Flachland sorgen können. Vor allem zwischen Schwarzwald, Alb und Bodensee treten bis zum Abend einzelne Gewitter auf. Die Temperaturen bewegen sich zwischen 0 Grad im Schwarzwald und 7 Grad am Rhein. Der Wind weht mäßig mit starken bis stürmischen, im Bergland mit Sturmböen aus West. Diese führen in höheren Lagen gebietsweise zu Schneeverwehungen. Auf Schwarzwaldgipfeln sind orkanartige Böen möglich.In der Nacht zum Donnerstag ist vor allem im Bergland mit weiteren Schneefällen zu rechnen. Sonst verdichtet sich die Bewölkung in der zweiten Nachthälfte erneut, es fällt aber nur noch etwas Niederschlag, bis in mittlere Lagen in Form von Schnee. Mit Schneeglätte und stellenweise überfrierender Nässe muss dort gerechnet werden. Die Tiefstwerte liegen zwischen +3 Grad am Rhein und -2 Grad im Bergland. Die Südwestwindböen bleiben stark bis stürmisch, im Bergland muss mit Sturmböen, auf Gipfeln mit Orkanböen gerechnet werden.

01/18/2018 06:09 AM
Wettervorhersage für Bayern
Gebietsweise Schneeschauer, örtlich Gewitter. Starke Böen, im Bergland teils schwere Sturmböen. Donnerstag schwere Sturmböen, im Bergland Orkan. Heute Vormittag ziehen von Nordwesten wiederholt Schnee- und Graupelschauer durch. Örtlich sind dabei kurze Schneegewitter möglich. Besonders kräftig und länger andauernd fallen die Schneeschauer an den Alpen und im Bayerischen Wald aus. Zwischen den Schauern kommt immer wieder die Sonne durch. Die Temperatur erreicht im Bergland kaum den Gefrierpunkt, an Inn und Bodensee 6 Grad. Der Westwind weht frisch mit stürmischen Böen. Zeitweise und besonders in höheren Lagen sind Sturmböen möglich, auf höheren Alpengipfeln wehen orkanartige Böen aus Nordwest. Es muss auch tagsüber mit Glätte durch Schneefall und zudem im Bergland mit Schneeverwehungen gerechnet werden. In der Nacht zum Donnerstag klingen die Schauer vorübergehend ab, bevor von Westen her erneut Schneefall einsetzt. Kräftig schneit es dabei in Oberfranken und der Oberpfalz.

Bei Tiefstwerten zwischen +2 Grad am Main und -4 Grad in den Alpentälern gibt es verbreitet Frost mit gefrierender Nässe sowie Glätte auf den Straßen.

01/18/2018 06:09 AM
Wettervorhersage für Berlin und Brandenburg
Anfangs Glätte. Gewitter mit Windböen nicht ausgeschlossen. Nachts erneut Frost und Glätte. Heute Vormittag ist es wechselnd bis stark bewölkt und vereinzelt kommt es zu Regen-, Schnee- oder Graupelschauern.
Im Tagesverlauf nimmt die Schaueraktivität zu und auch einzelne Gewitter sind nicht ausgeschlossen. Die Temperatur erreicht 2 bis 4 Grad. Der Wind weht abseits von Schauern und Gewittern schwach bis mäßig aus Südwest bis West. In Schauer- oder Gewitternähe können Windböen auftreten.In der Nacht zum Donnerstag klingt die Schauertätigkeit allmählich ab. Größere Auflockerungen sind nicht von langer Dauer. Die Tiefsttemperatur liegt zwischen +1 und -1 Grad. Stellenweise kann Nässe gefrieren. Der Südwestwind weht schwach bis mäßig.

01/18/2018 06:09 AM
Wettervorhersage für Hessen
Heute windig bis stürmisch, im Bergland Sturmböen oder schwere Sturmböen. Schnee und Schneeverwehungen, einzelne Gewitter. Heute wechseln sich kurze sonnige Abschnitte mit starker Bewölkung ab und es gibt weiterhin Schnee- und Graupelschauer, im Rhein-Main-Gebiet Schneeregenschauer.

Am Nachmittag lässt die Schauertätigkeit allmählich nach. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 3 und 6, im Bergland um 0 Grad. Der Wind weht mäßig bis frisch aus Südwest bis West mit starken bis stürmischen Böen, in Schauernähe treten stürmische Böen oder Sturmböen auf.

Bei Gewittern und in Gipfellagen sind auch einzelne schwere Sturmböen möglich. In der Nacht zum Donnerstag klingen die Schauer zunächst ab und teils klart es auf. Die Temperatur geht auf 3 bis 0, im Bergland bis auf -2 Grad zurück. Es muss mit Glätte durch überfrierende Nässe gerechnet werden. In der zweiten Nachthälfte nimmt die Bewölkung von Westen her zu und später kommt Niederschlag auf, der in Südhessen als Regen, im Bergland und Nord- und Mittelhessen als Schnee fällt. Mit der aufziehenden Bewölkung steigt die Temperatur wieder an. Der Wind weht anfangs mäßig aus West, er dreht mit einsetzenden Regen auf Süd bis Südwest und nimmt zu.

01/18/2018 06:09 AM
Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern
Anfangs Glätte. Gewitter mit Windböen nicht ausgeschlossen. Nachts Frost und Glätte, an der See Windböen.Heute Vormittag ist es wechselnd bis stark bewölkt und vereinzelt kommt es zu Regen-, Schnee- oder Graupelschauern.
Im Tagesverlauf nimmt die Schaueraktivität zu und auch einzelne Gewitter sind nicht ausgeschlossen. Die Temperatur erreicht 1 bis 4 Grad. Der Wind weht abseits von Schauern und Gewittern schwach bis mäßig aus Südwest. In Schauer- oder Gewitternähe können Windböen auftreten.In der Nacht zum Donnerstag klingt die Schauertätigkeit allmählich ab. Größere Auflockerungen sind nicht von langer Dauer. Die Tiefsttemperatur liegt zwischen +1 und -1 Grad. Stellenweise kann Nässe gefrieren. Der Südwestwind weht schwach bis mäßig, an der See teils frisch und stark böig.

01/18/2018 06:09 AM
Wettervorhersage für Niedersachsen und Bremen
Zeitweise Windböen, bei Gewittern auch stürmische Böen, im Bergland Schneeglätte, in den Frühstunden und kommende Nacht überall Glättegefahr Heute Vormittag und heute Nachmittag wechseln sich etwas Sonne und dichtere Wolken ab. Dabei ziehen teils gewittrige Schnee- und Graupelschauer durch. Die Tageshöchstwerte liegen um 4 Grad, im Bergland 1 Grad. Es weht ein mäßiger bis frischer, an der See starker und teils böiger Westwind.

Bei Gewittern kann es stürmische Böen geben. In der Nacht zum Donnerstag lösen sich die Schauerwolken auf, bevor aus Westen Schneeregen einsetzt. Die Tiefstwerte liegen um 1 Grad, im Bergland herrscht leichter Frost. Der mäßige Wind dreht von West auf Süd bis Südost.

01/18/2018 06:09 AM
Wettervorhersage für Nordrhein-Westfalen
Heute windig bis stürmisch, im Bergland Sturmböen oder schwere Sturmböen. Schnee und Schneeverwehungen. Einzelne Gewitter. Heute wechseln sich kurze sonnige Abschnitte mit starker Bewölkung ab und es gibt wiederholt Schnee- und Graupelschauer, im Rheinland Schneeregenschauer. In Weststaulagen des Berglandes schneit es teils länger andauernd. Die Schauer werden im Tagesverlauf im Flachland seltener, im Bergland kann es weiter schneien. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 3 und 6, im Bergland um 0 Grad. Der Wind weht mäßig bis frisch aus Südwest bis West mit starken bis stürmischen Böen, in Schauernähe treten stürmische Böen oder Sturmböen auf.

Bei Gewittern und in Gipfellagen sind auch einzelne schwere Sturmböen möglich. In der Nordhälfte NRWs ist der Wind schwächer. In der Nacht zum Donnerstag klingen die Schauer zunächst ab und teils klart es auf. Die Temperatur geht auf 3 bis 0, im Bergland bis auf -2 Grad zurück. Es muss mit Glätte durch überfrierende Nässe gerechnet werden. In der zweiten Nachthälfte nimmt die Bewölkung von Westen her zu und die Temperatur steigt an. Später kommt Niederschlag auf. In weiten Teilen NRWs fällt dieser bis in tiefe Lagen als Schnee, westlich des Rheins geht der Schnee rasch in Regen über. Der Wind weht anfangs mäßig aus West, er dreht mit dem einsetzenden Regen auf Süd bis Südwest und nimmt deutlich zu. Ausgangs der Nacht treten erste Sturmböen auf.

01/18/2018 06:09 AM
Wettervorhersage für Rheinland-Pfalz und Saarland
Heute windig bis stürmisch, im Bergland Sturmböen oder schwere Sturmböen. Schnee und Schneeverwehungen. Einzelne Gewitter. Heute wechseln sich kurze sonnige Abschnitte und starke Bewölkung ab und es gibt weiterhin Schnee- und Graupelschauer, entlang des Rheins Schneeregenschauer.

Am Nachmittag lässt die Schauertätigkeit allmählich nach. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 3 und 6, im höheren Bergland um 0 Grad. Der Wind weht mäßig bis frisch aus Südwest bis West mit starken bis stürmischen Böen, in Schauernähe treten stürmische Böen oder Sturmböen auf.

Bei Gewittern und in Gipfellagen sind auch einzelne schwere Sturmböen möglich. In der Nacht zum Donnerstag klingen die Schauer zunächst ab und teils klart es auf. Die Temperatur geht auf 3 bis 0, im Bergland bis auf -2 Grad zurück. Dabei muss mit überfrierender Nässe gerechnet werden. In der zweiten Nachthälfte nimmt die Bewölkung von Westen her zu und die Temperatur steigt an. Später kommt Niederschlag auf, der in tiefen Lagen als Regen, im Bergland als Schnee fällt. Der Wind weht anfangs mäßig aus West, er dreht mit einsetzenden Regen auf Süd bis Südwest und nimmt deutlich zu. Ausgangs der Nacht treten in Hochlagen Sturmböen auf.

01/18/2018 06:09 AM
Wettervorhersage für Sachsen
Heute Schneeschauer und kurze Gewitter. In Kammlagen stürmische Böen und Schneeverwehungen, auf dem Fichtelberg schwere Sturmböen.Heute Vormittag und im weiteren Tagesverlauf treten bei wechselnder Bewölkung Schauer und auch kurze Gewitter auf. Dabei kann vor allem in kräftigeren Schauern Schnee bis in tiefe Lagen fallen. Die Temperaturen steigen auf 2 bis 4, im Bergland auf -2 bis 2 Grad. Der West- bis Südwestwind weht mäßig, im Tagesverlauf in Böen stark bis stürmisch, vor allem auch in den Kammlagen treten stürmische Böen auf. Auf dem Fichtelberg kommt es zu schweren Sturmböen. In der Nacht zum Donnerstag treten bei starker Bewölkung weitere Schneeschauer auf. Die Temperaturen sinken auf Werte zwischen 1 und -1, im Bergland zwischen 0 und -4 Grad. Der Südwestwind lässt im Verlauf der Nacht deutlich nach, anfangs weht er aber noch stark, in höheren Lagen stürmisch. Auf dem Fichtelberg treten noch teils schwere Sturmböen auf.

01/18/2018 06:09 AM
Wettervorhersage für Sachsen-Anhalt
Heute Schneeschauer und kurze Gewitter. Brocken schwere Sturmböen. Nachts nachlassende Schauer. Donnerstag stürmisch und vorübergehend milder.Heute Vormittag und im weiteren Tagesverlauf treten bei rasch wechselnder Bewölkung Schauer und auch kurze Gewitter auf. Dabei kann vor allem in kräftigeren Schauern Schnee bis in tiefe Lagen fallen und dort vorübergehend für Glätte sorgen. Die Temperaturen steigen auf 3 bis 5, im Harz auf -2 bis 3 Grad. Der West- bis Südwestwind weht mäßig, im Tagesverlauf in Böen stark. Auf dem Brocken treten schwere Sturmböen auf.
Im Oberharz besteht die Gefahr von Schneeverwehungen. In der Nacht zum Donnerstag lässt die Schauertätigkeit im Verlauf der ersten Nachthälfte nach und die Wolkendecke zeigt größere Auflockerungen. Erst ausgangs der Nacht schließt sich die Wolkendecke von Westen her erneut. Die Temperaturen sinken auf Werte zwischen 2 und 0, im Harz bis -4 Grad. Der Südwestwind lässt im Verlauf der Nacht im Tiefland etwas nach und weht meist nur noch schwach bis mäßig. Auf dem Brocken treten schwere Sturmböen, später orkanartige Böen auf.

01/18/2018 06:09 AM
Wettervorhersage für Schleswig-Holstein und Hamburg
Besonders nahe der Nordsee Windböen, vereinzelt stürmische Böen und Gewitter, in den Frühstunden und kommende Nacht Glättegefahr Heute Vormittag und heute Nachmittag wechseln sich etwas Sonne und dichtere Wolken ab. Dabei ziehen einzelne Schnee- und Graupelschauer durch. Richtung Nordsee sind die Schauer häufiger, dort sind auch Gewitter wahrscheinlich. Die Tageshöchstwerte liegen bei 3, in Hamburg 4 Grad. Es weht ein mäßiger, an der Nordsee starker Westwind.

Bei Gewittern kann es stürmische Böen geben. In der Nacht zum Donnerstag gibt es weitere Schneeschauer. Die Tiefstwerte liegen nur wenig über dem Gefrierpunkt, in Bodennähe herrscht vorübergehend leichter Frost. Streckenweise sind die Straßen glatt. Der schwache bis mäßige, an der See frische Wind dreht auf südliche Richtungen.

01/18/2018 06:09 AM
Wettervorhersage für Thüringen
Heute Schneeschauer und kurze Gewitter. In Kammlagen stürmische Böen und Schneeverwehungen.Heute Vormittag und im weiteren Tagesverlauf treten bei wechselnder Bewölkung Schauer und auch kurze Gewitter auf. Dabei kann vor allem in kräftigeren Schauern Schnee bis in tiefe Lagen fallen. Die Temperaturen steigen auf 1 bis 4, im Bergland auf -2 bis 1 Grad. Der West- bis Südwestwind weht mäßig, im Tagesverlauf in Böen stark bis stürmisch, vor allem auch in den Kammlagen treten stürmische Böen auf. In der Nacht zum Donnerstag treten bei starker Bewölkung weitere Schneeschauer auf. Die Temperaturen sinken auf Werte zwischen 1 und -1, im Bergland bis -3 Grad. Der Südwestwind lässt im Verlauf der Nacht deutlich nach, anfangs weht er aber noch stark, in höheren Lagen stürmisch.

01/18/2018 06:09 AM
bereitgestellt von: www.wetterleitstelle.de
Quelle: Deutscher Wetterdienst